24. Ride Of America 2014 auf der Circle L Ranch

– Höchst dotiertes Quarter Horse Westernreit-Turnier Deutschlands
– Tickets sichern für die Cow Horse Night und Gala Night am Freitag- und Samstagabend
– International besetztes Reiterfeld

24. Ride Of America 2014 auf der Circle L Ranch

Rasant geht es zu bei der Cow Horse Night am Freitagabend des 24. Ride of America auf der Circle L Ranch

Wenden, 22. Mai 2014 – In diesem Jahr findet der 24. Ride of America wieder Ende Juli auf der Circle L Ranch in Wenden statt. Von 22. bis 27. Juli kommen nationale und internationale Westernreiter zusammen, um im mit insgesamt knapp 15.000 Euro höchst dotierten AQHA Turnier Deutschlands nicht nur um die Ehre und Champion-Titel, sondern auch um harte Euros zu wetteifern. Neben den Quarter Horse-Klassen der AQHA gibt es auch eine FN Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in der Reining, die allein mit 2500 Euro dotiert ist.

Das Turnier ist auch Wertungsturnier für die AQHA World Show 2014 und die EWU Cow Horse Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Ferner können die Teilnehmer u.a. Punkte sammeln für die Circle L High Point Year End Awards, in denen der beste Amateur eine einjährige Nutzung eines Böckmann Pferdeanhängermodells Portax Western Professional gewinnt.

Großzügige Sponsoren

Dank zahlreicher, zum Teil neuer Sponsoren war es möglich, die bisher höchste Dotierung in der 24jährigen Geschichte des Westernturniers – 5.000 Euro in Sachpreisen und 10.000 Euro an Geldpreisen auszuschreiben. So sind u.a. in den NSBA Klassen mehr als 1.300 Euro zu gewinnen und in den Uniprec Cowhorse Stakes sogar .500 Euro.
Das Sponsoring erlaubt es auch, die teilnehmenden Jugendlichen mit Essengutscheinen zu versorgen.

Internationale Reiter und Richter

Nicht nur die zu erwartenden Reiter aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Polen werden mit erstklassigen Ritten überzeugen, auch die Richter sind Erfahrungen aus Topveranstaltungen wie der AQHA World Show, der Youth World Show und dem Quarter Horse Congress hochqualifiziert.

Sport, Spannung und Spaß: Cow Horse Night und Gala Night

Am Freitag- und Samstagabend geht es rund in der Circle L Show Arena: Die “Cow Horse Night” am Freitagabend ab 20.00 Uhr steht ganz im Zeichen der Uniprec Cow Horse Stakes, d.h. für die Freunde der rasanten Rinderarbeit gibt es Working Cow Horse satt sowohl mit Herdwork, Dry- und Fencework. Anschließend wird in der Disco getanzt.

Am Samstagabend mischen sich bunte Schaubilder mit ernstem Sport: So gibt es zum ersten Mal eine Trail Invitation für die jeweils erst- und zweitplatzierten Reiter aller Trailprüfungen, die Qualifikation der Reining für Senioren und zwei Working Cow Horse Fence Work Klassen. Zur Gala Night wird traditionell auf der Tribüne an der kurzen Hallenseite ein Drei-Gänge-Menü serviert.

Alle stimmen ab für die “Fairness Trophy”

Nachdem die “Fairness Trophy” im letzten Jahr bei Teilnehmern wie Gästen gleichermaßen gut ankam, findet dieses Jahr die zweite Auflage statt, bei der die Jury des Reitvereins Wenden, Teilnehmer und Zuschauer darüber abstimmen, welcher Teilnehmer den Westernbreitsport und den Teamgeist am besten vertritt. Der Sieger mit den meisten “grünen Karten” gewinnt eine hochwertige Bronze Trophy im Wert von mehr als 1.000 Euro. Alle, die sich an der Abstimmung beteiligen, nehmen zudem an einer Verlosung wertvoller Sachpreise teil.

Frühbucherrabatt sichern!

Der Eintritt zum Turnier ist Dienstag und Mittwoch kostenlos, ab Donnerstag gibt es Eintrittskarten zu sehr moderaten Preisen und sogar mit Frühbucherrabatt.
Wer sich vor allem für die Cow Horse Night am Freitagabend und die Gala Night am Samstagabend gute Tribünenplätze sichern möchte, kann dies via Internet auf der neuen Ticket-Webseite http://www.ride-of-america.de tun oder einfach beim Reitverein Wenden unter der Telefonnummer 05026-394 anrufen.

Weitere Informationen

Circle L Reitverein Wenden e.V.
Volker Laves
Heidberg 21
31638 Wenden (KreisNienburg/Weser)
Telefon: 0 50 26-3 94 / Telefax: 0 50 26-17 51
Email: info@circle-l.de / Internet: http://www.ride-of-america.de

Bildrechte: Art&Light Bildquelle:Art&Light

Profil
Die Circle L Ranch von Volker und Kirsten Laves wurde 1983 in Wenden im Landkreis Nienburg gegründet und gehört zu den ältesten und erfolgreichsten Zucht- und Ausbildungsbetrieben der für American Quarter Horses und das Westernreiten. Volker Laves (Pferdewirtschaftsmeister Zucht und Haltung Trainer A, Professional Horseman der AQHA) stellt seit vielen Jahren Turnierpferde in Halter- und Performance-Klassen vor.
Das Gestüt ist spezialisiert auf vielseitige und hübsche Quarter Horses (Wiescamp-Skipper W) vom Fohlen bis zum Freizeit-& Turnierpferd. Ihre wichtigste Eigenschaften Ruhe und Ausgeglichenheit sowie weiche, athletische Bewegungen machen sie zum idealen Allaround-Pferd für die ganze Familie sowohl in der Freizeit als auch im Turniereinsatz.
Der Circle L Westernstore & Saddlery bietet hochqualitätive deutsche und US-Waren für den Westernreitsport verbunden mit kompetenter Beratung von Reitern für Reiter. Das Angebot reich vom schlichten Freizeitsattel über aktuelle Trainingszäume bis zum reich punzierten Turniersattel der US-Spitzenqualität; Kunden finden Hufnägel ebenso wie Pferdeprflegeprodukte und praxisgerechte Freizeit-aktuelle Turnierbekleidung für jedes Alter.

Circle L Ranch & Saddlery
Volker Laves
Heidberg 21
31638 Wenden (Kreis Nienburg/Weser)
0 50 26 / 3 94
info@circle-l.de
http://www.circle-l.de

JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de