Mit bunten Schulutensilien ins neue Jahr

Umfrage von CEWE und forsa

Oldenburg, 02. August 2012 – Bald ist es so weit: Die Sommerferien sind vorbei und für die Schüler beginnt wieder der Ernst des Lebens. Gerade für Erstklässler gibt es in der Regel lange Listen mit Schulutensilien, die für den Unterricht angeschafft werden müssen. Beinahe genau so oft, wie neue Dinge gekauft werden, verschwinden etwa Radiergummis oder Stifte. Pünktlich zum Schulbeginn hat CEWE gemeinsam mit forsa eine Umfrage unter Eltern zum Thema Ausrüstung für die Schule durchgeführt.*

Die Schule gibt bei Unterlagen den Ton an
Ob Hefte aus recyceltem Papier, eine Tafel zum Schreiben lernen oder besondere Hallenschuhe – viele Schulen haben konkrete Vorgaben für die Erstausrüstung der Jüngsten. Darüber hinaus werden von Eltern gerne weitere Dinge angeschafft, die den Schulalltag bunter gestalten sollen. Neben Heften, Malfarben und Stiften haben rund 80 Prozent der Befragten ihren Kindern zusätzlich eine Brotdose oder eine Trinkflasche gekauft. Um auch beim Sport gut ausgerüstet zu sein, investieren mehr als Dreiviertel der Eltern (76 Prozent) in einen Turnbeutel für ihre Kleinen. Außergewöhnliche Stifte wie etwa Gel- oder Fasermaler stehen auf der Liste der Sonderanschaffungen weit oben: 66 Prozent der Eltern geben an, sie für ihre Kinder zu kaufen. Für noch mehr Abwechslung sorgen personalisierte Schulutensilien wie Hefte, Brotdosen oder Trinkflaschen, die z. B. mit einem Lieblingsfoto bedruckt sind. Mehr als ein Drittel der Befragten (36 Prozent) geben ihren Kindern diese persönlichen Gegenstände an die Hand.

Typisch Kinder – die am häufigsten verlorenen Gegenstände
Dass bei Kindern in der Schule oder auf dem Nachhauseweg immer eine Menge los, wissen die meisten Eltern. So wundert sich kaum ein Elternteil darüber, wenn Kinder aus der Schule nach Hause kommen und etwas verloren haben. Rund die Hälfte (46 Prozent) der Eltern gibt an, dass ihre Kinder häufig Radiergummis oder Stifte nicht wieder finden. Ebenfalls weit oben auf der Liste der verlorenen Gegenstände stehen Kleidungsstücke wie Mützen, Schals und Handschuhe (39 Prozent) sowie Jacken, Pullis oder Schuhe (20 Prozent).

Tipps gegen das Liegenlassen
Um dem häufigen Verlieren vorzubeugen, kennzeichnen Eltern die Gegenstände ihrer Kinder. Die Umfrage ergibt, dass Aufkleber dabei die beliebteste Art von Markierung sind. Über die Hälfte der Eltern (54 Prozent) zeigen mit selbstbeschrifteten Etiketten, wem Lineal, Stifte oder der Malblock gehören, ein Fünftel der Befragten verwendet sogar die vorgedruckte Variante. Mehr als jeder Zehnte (12 Prozent) beschriftet die Schulutensilien ohne Etikett, stattdessen mit einem wasserfesten Filzstift oder Kugelschreiber.

Nützlich sind in der Schule auch die CEWE FOTOGESCHENKE mit individuellen Fotos, Texten und Designs: Ob Trinkflasche oder Brotdose – so sieht jeder sofort, wem die Schulsachen gehören. Radiergummis und Stifte werden am besten in einem personalisierten Federmäppchen von CEWE aufbewahrt. Nur wenige Eltern (4 Prozent) entscheiden sich bisher für Fotosticker, die auf Blöcke oder Hefte geklebt werden. Dabei erweisen sie sich als wirklich hilfreich, wenn die Schulutensilien mal wieder verlegt wurden.

Die originellen Schulutensilien von CEWE versüßen nicht nur die Pause, sondern sind auch im Unterricht nützlich. Das komplette, individuell gestaltbare Schulsortiment von CEWE ist unter http://www.cewe.de/fotogeschenke/schule-und-buero/ zu finden.

*****

* Repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CEWE, 1.003 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 6 und 10 Jahren, bundesweit, Befragungszeitraum Juli 2012

*****
Fotomaterial laden Sie bitte von http://www.cewecolor.de/de/schulanfang-motive.html herunter.

*****

Über CEWE COLOR: Der Foto-Dienstleister CEWE COLOR ist mit 13 hochtechnisierten Produktionsstandorten und ca. 3.100 Mitarbeitern in 24 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. CEWE COLOR lieferte im Jahr 2011 rund 2,5 Mrd. Fotos, über 5,1 Mio. CEWE FOTOBÜCHER sowie Foto-Geschenkartikel an über 40.000 Handelskunden und erzielte damit einen Konzernumsatz von 469 Mio. Euro. CEWE COLOR ist in der Fotobranche “First Mover” bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte. Als zusätzliches Geschäftsfeld baut CEWE COLOR den kommerziellen Online-Druckservice viaprinto.de weiter aus. CEWE COLOR feierte 2011 sein 50jähriges Firmenjubiläum: 1961 von Senator h.c. Heinz Neumüller gegründet, wurde CEWE COLOR 1993 von Hubert Rothärmel als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CEWE COLOR Holding AG ist im SDAX gelistet.

Kontakt:
CEWE COLOR AG & Co. OHG
Dörte Lehne
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg
Tel.: +49 441 404-2679
presse@cewecolor.de
http://www.cewe.de