Assange

WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat zum Start einer Interviewserie für den russischen Fernsehsender RT den Chef der libanesischen Hisbollah, Hassan Nasrallah, zur Situation in Syrien befragt.Der Generalsekretär der schiitischen Bewegung betonte in dem heute im englischsprachigen Programm des Moskauer Staatssenders ausgestrahlten Interview,...

Ducati und Audi

Die VW-Tochter Audi kauft nach Angaben aus Branchenkreisen den italienischen Luxusmotorradbauer Ducati für rund 860 Mio. Euro. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa sollen die Aufsichtsräte von Audi und der Mutter Volkswagen morgen – einen Tag nach dem 75. Geburtstag von VW-Patriarch...

Project Fonds

Die PROJECT Fonds Gruppe hat die am besten bewerteten Fonds ihrer 17-jährigen Unternehmensgeschichte aufgelegt. Zu diesem Ergebnis kommen die beiden unabhängigen Analystenhäuser G.U.B. und Invest-Report und vergaben das Maximum an erzielbarem Ergebnis: „sehr gut“....

Geklärt

Der schwere Zugunfall bei Mühlheim am Main in Südhessen am vergangenen Freitag ist offenbar durch eine Verwechslung passiert. Ein Regionalzug war in voller Fahrt auf einen Schienenbagger geprallt. Das Baufahrzeug hätte dort nicht unterwegs sein dürfen....

Japan hilft dem Euro

Zur Bekämpfung der Schuldenkrise in der Europäischen Union will die japanische Regierung zusätzliche 60 Milliarden Euro (gut 46 Milliarden Euro) an den Internationalen Währungsfonds (IWF) überweisen.Mit dem Geld solle dessen finanzielle Ausstattung gestärkt werden, sagte ein Sprecher von Finanzminister Jun Azumi...

Dementi

Das sudanesische Militär hat Angaben zur Bombardierung eines Camps der UNO-Friedenstruppen im Südsudan zurückgewiesen. Die Armee habe „nichts damit zu tun“, wurde ein Sprecher gestern von der amtlichen sudanesischen Nachrichtenagentur Suna zitiert. Die sudanesischen Streitkräfte verteidigten lediglich ihr Land gegen Angriffe...

Ablehnung

US-Außenministerin Hillary Clinton hat im Atomstreit mit dem Iran dessen Forderung nach einer Aufhebung von Sanktionen zurückgewiesen. Die Strafmaßnahmen und damit „der Druck auf den Iran“ würden auch nach der Wiederaufnahme der Atomgespräche aufrecht erhalten, sagte sie gestern in der brasilianischen...

US Wahlkampf

Der voraussichtliche Herausforderer von US-Präsident Barack Obama, Mitt Romney, hat bei der Wählergunst Boden gutgemacht. 47 Prozent der Amerikaner unterstützten Obama, wie eine gestern veröffentlichte Umfrage von Reuters/Ipsos ergab. 43 Prozent würden für Romney stimmen. Damit schmolz der Vorsprung des Amtsinhabers...