Wer muss die Eltern pflegen?

Wer muss die Eltern pflegen?

Die Pflegekosten der Eltern tragen unter bestimmten Bedingungen deren Kinder. Deshalb sollte die Pflege der Eltern genau geplant werden. Foto: djd/www.deutsche-privat-Pflege.de/Werner Heiber Fotografie

(mpt-11/123) Wenn die Eltern pflegebedürftig werden, müssen oft unangenehme Entscheidungen getroffen werden. Die persönliche Pflege belastet nicht nur finanziell sondern auch zeitlich und emotional stark. Viele Kinder fühlen sich von den anstehenden Herausforderungen überfordert.

Hohe Kosten

Ein wichtiger Faktor ist die Finanzierung der Pflege. Ambulante Pflegedienste oder Altenheime kosten viel Geld. Aber auch wenn die Anghörigen selber pflegen, kommen hohe Ausgaben auf sie zu. Die gesetzliche Pflegeversicherung übernimmt in den meisten Fällen nicht alle anfallenden Kosten. Kann der Pflegebedürftige die Restkosten nicht bezahlen, haften die Kinder. Eine private Pflegeversicherung kann die finanzielle Belastung eines Pflegefalls abmildern.

Wer muss zahlen?

Viele Kinder wären auch bereit die Versicherungsbeiträge ihrer Eltern zu übernehmen, falls diesen das Geld für die Raten fehlen würde. Das ergab eine aktuelle Studie, die im Auftrag der Münchener Verein Versicherungsgruppe vom Meinungsforschungsinstitut TNS-Emnid durchgeführt wurde. Allerdings wussten nur wenige der Befragten, dass Kinder in bestimmten Grenzen gesetzlich verpflichtet sind, für die Pflege ihrer Eltern aufzukommen.

Rechtzeitig vorsorgen

Die Pflegekosten werden zunächst durch die Rente des Pflegebedürftigen bezahlt. Doch oft deckt die Rente die Kosten bei Weitem nicht ab. Dann tilgt der Staat die Rechnungen aus sonstigem Vermögen des Patienten, etwa aus Sparbeträgen. Ist aber kein Vermögen vorhanden, bleiben die Kosten an den Kinder hängen. Die Münchener Verein Krankenversicherung informiert darüber, wie Eltern und Kinder rechtzeitig privat vorsorgen können und wie man sich ab dem 1. Januar 2013 die neue Fördermöglichkeit des “Pflege-Riester” sichern kann.

Mehr Informationen auch auf den Seiten der RatGeberZentrale.

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden. Netzwerk PR verfügt über ein Netzwerk von Fachjournalisten, Webdesignern, SEO-Fachleuten und PR-Beratern, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Langmuth
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de

Schlagwörter: