Zierfische in Aquarien

Fühlen sich die Fische wohl, geht es auch dem Betrachter gut

Zierfische in Aquarien

Zierfische im Aquarium: Wird das Wasser in Gartenteichen oder Aquarien mit reinem Sauerstoff angereichert, fühlen sich die Zierfische wohl.

(mpt-12/243) Zierfische in Aquarien und Gartenteichen sind nicht nur schön anzusehen. Wer die Gelegenheit nutzt, die farbenprächtigen und exotischen Unterwassergesellen zu beobachten, stellt augenblicklich eine entspannende Wirkung fest. Die Folge: Stressgefühle nehmen ab, das Herz schlägt ruhiger und der Blutdruck sinkt. So das Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung, die die Amerikanerin Mary DeSchriver an der Universität Maryland durchgeführt hat. Kein Wunder also, dass Aquarien sowohl in Privathaushalten als auch in Arztpraxen, Pflegeheimen … immer öfter anzutreffen sind. Um sich langfristig an den Bewohnern eines Aquariums erfreuen zu können, müssen für diese jedoch artgerechte Lebensbedingungen herrschen. Neben dem ökologischen Gleichgewicht spielen insbesondere die Sauerstoffzufuhr und Futterqualität eine zentrale Rolle.

Verbesserte Sauerstoffzufuhr durch Oxydatoren

Die Wasserqualität spielt per se eine maßgebliche Rolle in der Aquaristik. Je besser die Wasserwerte sind, desto wohler fühlen sich auch die Zierfische. Von Bedeutung ist hier unter anderem der Aspekt Sauerstoffzufuhr. Um diesen zu optimieren, hat Söchting Biotechnik http://www.oxydator.de spezielle Oxydatoren entwickelt. Das Besondere an dem weltweit patentierten Verfahren ist, dass der Oxydator aus einem speziellen Keramik-Katalysator und einem Vorratsbehälter besteht, der mit einer Wasserstoffperoxid-Lösung gefüllt ist. Sobald die Keramik das Wasserstoffperoxid zu reinem Sauerstoff und Wasser abgebaut hat, verteilt sich der aktivierte Sauerstoff etwa 400-mal schneller als bei herkömmlichen Methoden. Infolge werden nicht nur alle Bodenschichten des Teiches/Aquariums, sondern auch die strömungsfreien Nischen und Winkel mit genügend Sauerstoff gespeist.

Sauerstoffzufuhr trotz geschlossener Eisdecke

Erwähnenswert sind auch diese Vorteile: Die erhöhte Oxidatonsfähigkeit des Wassers geht mit einem reduzierten Algenwachstum einher. Da die Oxydatoren ohne Stromzufuhr und Schläuche auskommen, sind sie zudem flexibel einsetzbar. Zum Beispiel auch im Winter unter der geschlossenen Eisdecke. So bildet sich am Boden des Teiches kein Faulschlamm, der andernfalls dort überwinternde Frösche und Fische gefährden würde. Die Söchting Oxidatoren sind in diversen Größen erhältlich. So gibt es kleinere Modelle speziell für Aquarien, Regenwassertonnen und Zisternen. Übrigens: Sauerstoffreiches Gießwasser fördert die Keimfähigkeit von Pflanzensamen. Die großen Modelle “Oxydator W” und “Oxydator W Maxi” sind für Gartenteiche mit einem Fassungsvermögen bis zu 4.000 beziehungsweise bis zu 25.000 Liter konzipiert. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie an die Oberfläche steigen, sobald der Vorratsbehälter wieder “aufgetankt” werden muss.

Auf ein ausgewogenes Nahrungsangebot achten

Zwar findet sich auf Trockenfutter häufig ein Hinweis à la “für kräftige Farben und gesunde Fische”. Dennoch wäre es kontraproduktiv, ausschließlich auf getrocknete Flocken zu setzen. Denn nur ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot, das möglichst der natürlichen Nahrung der Fische angepasst ist, schützt vor Mangelerscheinungen. Welche Möglichkeiten es hier gibt, zeigt der Besuch in einem Fachgeschäft. Zudem gilt es auf die ausgewogene Zusammensetzung der jeweiligen Produkte zu achten. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehören Mineralstoffe, Vitamine, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass die Qualität von Trockenfutter nachlässt, je älter eine angebrochene Dose ist. Das gilt insbesondere für Vitamine. Deren Wirkung schwindet schon nach zwei Monaten. Experten zufolge ist es folglich besser, auf große Verpackungsgrößen zu verzichten.

Weitere Informationen auch auf den Seiten der RatGeberZentrale:
http://www.ratgeberzentrale.de/familie-freizeit-hobby/zierfische-aquarium.html

Foto: djd/Söchting Biotechnik

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Lang
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de

Schlagwörter: